Willkommen im Vier Peh

Derzeit leider
geschlossen!

#Info
Wie steht es um das Vier Peh? Geht's weiter?

So ihr Lieben,

Hier mal ein kleiner Zwischenstatus, wie es um das Vier Peh steht, ob und wie es weiter geht.

In den letzten Wochen und Monaten haben sich Gutachter und Sachverständige im Vier Peh die Klinke in die Hand gegeben, um ein Gutachten zu fertigen, welches die Stadt in Auftrag gegeben hat und um einen Handlungsbedarf darzustellen, der einen Weiterbetrieb des Vier Peh für mindestens weitere fünf Jahre ermöglicht.

Dieses Gutachten ist nun fertig, liegt uns vor und in der Grobkostenanalyse summieren sich die im Gutachten empfohlenen Maßnahmen auf einen Betrag von 52.730,00 Euro.

Die Städtische Gebäude Esslingen (SGE) stimmt einem Weiterbetrieb des Vier Peh am Standort in der Flandernstraße 99 zu, so wir den Handlungsbedarf aller Maßnahmen auf eigenes Risiko und in eigener Leistung erledigen. Eine partielle Kostenübernahme von Maßnahmen, sowie auch die Kosten für die abschließende Abnahme durch das Sachverständigenbüro, lehnt die SGE formell ab.

Die im Gutachten ausgewiesene Grobkostenanalyse zeichnet sich natürlich in keiner Weise realistisch und wirtschaftlich für einen Zeitraum von nur fünf Jahren ab.
Mit den zwei Pandemiejahren im Rückspiegel wäre es auch clownesk anzunehmen, dass im Vier Peh irgendwo noch 52.730 Euro in einer Sofaritze stecken.

Daher sehen wir keine andere Möglichkeit, als das Vier Peh aufzugeben und unsere Pforten bleiben für immer geschlossen.











War'n Spaß.

Natürlich wollen wir das Vier Peh nicht dem Abrissbagger überlassen und so haben wir schon während der Begehungen durch die Sachverständigen begonnen, einzelnen Handlungsbedarf proaktiv abzuarbeiten, welcher sich dabei ableitete und abzeichnete.

Zusammen mit Helfern aus dem Freundeskreis rund um das Vier Peh, Handwerk und Wirtschaft sind wir sicherlich realistisch in der Lage, den Handlungsbedarf kosteneffizient abzuarbeiten.

So zumindest der Plan.

Vieles an Handlungsbedarf ergibt sich aus einem Investitionsstau, der seine Ursachen schon weit in der Vergangenheit vor unserer Zeit hat, ist dem Zeitgeist der aktuellen Bau- und Brandschutz-Vorschriften geschuldet (mit denen vor 30-40 Jahren niemand rechnete) oder ergibt sich schlicht daraus, weil das Vier Peh zum Jahreswechsel stillgelegt wurde bzw. es ungewiss war, ob es eine Perspektive zum Weiterbetrieb gibt.

Die Fortschritte der Arbeiten im, an, auf und unter dem Vier Peh sind täglich spürbar und vorhandene Lücken im Handlungsbedarf bauen sich kontinuierlich ab.

Es zeichnen sich jedoch auch die Grenzen unserer Möglichkeiten ab, welche bald einschränkend auf den Fortschritt der Arbeiten einwirken.

Hier und da ergibt sich die eine oder andere Finanzierungslücke, welche noch geschlossen werden muss, damit wir bald wieder für euch da sein können. Auch Rat, Tat und Expertise sind uns beispielsweise in den Bereichen Sanitär und Heizung immer ein willkommener Gast.

Der Drahtzieher hinter allen Maßnahmen, der allgemeinen Koordination der Arbeiten und das wir überhaupt soweit und an diesem fortgeschrittenen Punkt sind, ist Micha Schauer (micha@4peh.de).

Er koordiniert den Handlungsbedarf, arbeitet ab, kratzt das benötigte Material zusammen und ist immer sehr glücklich, wenn man ihm mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wenn ihr uns (und in gewisser Weise auch euch selbst) finanziell dabei unterstützen möchtet, damit wir bald wieder mit unserem Biergarten, mit dem Rückzugsort im Esslinger Norden und auch mit unserer Bühne für die Kultur da sein können, dann könnt ihr das über unseren Betterplace-Link machen.

https://www.betterplace.me/vier-peh-in-esslingen-umbau-und-wiedereroeffnung

Falls ihr euch an Micha wendet, weil ihr gerne vor Ort helfen oder euer fachliches Wissen zur Verfügung stellen möchtet, dann gebt ihm bitte ein wenig Reaktionszeit.

Da die Fäden rund um das Vier Peh bei Micha zu einem doch etwas schwereren Seil zusammen laufen, kann es schon mal etwas dauern, bis er 50 Jahre Bausubstanz von seinen Händen gewaschen und einen Blick in seine InBox hat.

In diesem Sinne und hoffentlich bis bald, spätestens im wunderschönen Vier Peh ;o)